26. Mai 2024

Hopfen

Hopfendolden Brau Werkstatt

Der Hopfen nimmt beim Bier ein wichtige Rolle ein. Zum einen sorgt er für die Bitterkeit im Bier und zum anderen gibt er dem Bier auch einen Teil seines unverwechselbaren Geschmacks.
Durch die große Vielfalt an verschiedenen Hopfensorten sind der Fantasie der Brauer kaum Grenzen gesetzt.

Die Bitterkeit des Hopfens wird mit der Angabe der Alphasäure in % angegeben.
Je höher der Wert umso bitterer ist der Hopfen, also umso mehr Harz enthält die Hopfendolde.

Grundsätzlich kann man zwischen Aroma- und Bitterhopfen unterscheiden.
Je nach Verwendung wird dieser länger oder weniger lang in der Würze mitgekocht.
Bei längerem Kochen werden auch mehr Bitterstoffe aus dem Hopfen gelöst.

Das Hopfenkochen dauert in den meisten Fällen zwischen 60min und 90min.

Er kann entweder als frische Dolde, oder als Pellets oder aber auch als Extrakt verwendet werden.
Hopfendolden Brau Werkstatt

Beim Kalthopfen oder Hopfenstopfen wird der Hopfen nach der Hauptgährung in das Bier gegeben und verbleibt dort mehrere Tage, damit das Bier das Aroma des Hopfen annehmen kann.

Hier noch ein paar Links zum Thema Hopfen:
http://kgbrauereien.org/hopfen-2/
https://www.barthhaas.com/hopfen
Ein Link zum Thema Hopfung und Auswirkung auf den Biercharakter